Heimat- und Trachtenvereinigung “Huosigau” e.V.

Monatsarchive: März 2017

Einladung zum Palmbuschenbinden

Die blühenden Zweige stimmen uns auf das kommende Osterfest ein.

Die Karwoche beginnt mit dem Palmsonntag an dem die Palmzweige geweiht werden.

Der Heimat- und Volkstrachtenverein „D´Würmtaler“ Menzing e.V. bietet auch dieses Jahr das Palmbuschen-Binden an. Unter Anleitung können Sie aus den selbst mitgebrachten Materialen, wie Buchs, Efeu, Stechpalme oder Palmkätzchen Gebinde anfertigen, die dann mit Bändern, Krepp oder Ostereiern verziert werden.

Außerdem können alle Kinder thematisch passende Fensterbilder ausmalen.

Treffpunkt ist am 8.4. um 15:00 Uhr am Carlhäusl, An der Würm 1; der Bastelnachmittag dauert ca. 2 Stunden. Bitte bringen Sie zusätzlich noch Schere, Draht, evtl. einen Stock und Filzstifte für die Fensterbilder mit.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wir freuen uns über alle, die mitmachen möchten.

Karin Klöbl

Jahreshauptversammlung im Huosigau

Am 17. März kamen 62 Vertreter aus allen 28 Gauvereinen in Weilheim zur Jahreshauptversammlung 2017 zusammen.

Gauvorstand Florian Vief begrüßte sie recht herzlich, ebenso den Gauehrenvorstand Sepp Kaindl, die Gauehrenmitglieder Rosemarie Sollinger und Hans Schmid sowie die 3. Bürgermeisterin der Stadt Weilheim, Frau Angelika Flock. In ihrem Grußwort lobte Frau Flock den unermüdlichen Einsatz der Mitglieder aus den Vereinen, die Bräuche und Traditionen in unserer Heimat zu erhalten und in die Gesellschaft hineinzutragen. Diese Traditionen, Respekt, Höflichkeit und ein gutes Miteinander machen die Werte unserer Heimat aus. Was wäre, wenn wir unsere landesspezifischen Traditionen nicht leben würden. Jeder Einzelne von uns wäre doch dann im globalisierten Verflechtungsdickicht austauschbar, so ihre Worte. Auch der Respekt vor den verschiedenen Kulturen und Bräuche macht unsere Welt so bunt, vielfältig und faszinierend.

Neben der Abarbeitung obligatorischer Tagesordnungspunkte berichtete F. Vief über die recht erfolgreich verlaufene Landesversammlung des BTV in Bernried und U. Sieber von der Landesausschusssitzung in Reischenhart. So wird etwa das Seminarprogramm im Trachtenkulturzentrum sehr gut angenommen und ist oft ausgebucht. Themenwünsche für 2018 können bis zum 1. Juni in der Geschäftsstelle gemeldet werden. Es wird weiterhin Aufrufe zu verschiedenen Arbeitseinsätzen geben.  F. Vief appellierte eindringlich an unsere Vereine, die Abnahme des Heimat- und Trachtenboten und des Trachtenkalenders zu überdenken. Das Sprachrohr des Bayerischen Trachtenverbandes wird seit 90 Jahren beim Chiemgau-Druck produziert und Konrad Vogel will auch weiterhin daran festhalten. Unsere Sachgebietsleiter berichteten ausführlich von den Aktivitäten des vergangenen Jahres und gaben in der Hoffnung auf eine rege Beteiligung einen Einblick auf die kommenden Veranstaltungen. Um nur ein Ereignis aus dem vollen Terminkalender zu erwähnen, sei hier das Gaufest in Menzing im Juli genannt.

Für 2021 kündigte der neue Vorstand M. Schwarzenbrunner vom  Verein Weilheim zum 100-jährigen Jubiläum ein Gaufest an. Es wäre wünschenswert, wenn sich auch für die davorliegenden Jahre Ausrichter finden würden.

Der leider seit langem vakante Posten des Gaupressewartes bleibt weiterhin unbesetzt.

Monika Bösl, Gauschriftführerin

Patenbitten der D’Ammerbergler Polling am 19.03.2017

Am Sonntag, den 19. März, war der Gebirgstrachtenverein D’Ammerbergler Polling zu Gast im Vereinsheim des Heimat-und Trachtenvereins Weilheim. Anlass war das Patenbitten der Pollinger im Zuge ihrer Fahnenweihe am 6.  August. Die Pollinger und Weilheimer Vereine sind schon über viele Jahre hinweg miteinander verbunden, standen die Weilheimer bereits 1954 das erste Mal Pate bei der Pollinger Fahne. Nach einer Fahnenrestauration 1974 ist es nun schon das dritte Mal, dass die beiden Vereine nicht nur ihre Patenschaft, sondern auch ihre „Partnerschaft“ symbolisch erneuern. „Auf Augenhöhe“ wolle man sich begegnen und „Freundschaft und Zusammenarbeit hoch halten“, betonte Martin Schwarzenbrunner, 1. Vorstand des Heimat-und Trachtenvereins Weilheim. Jedoch mussten sich die Pollinger als würdiges Patenkind erweisen. Drei Aufgaben mussten bewältigt werden. Nachdem Franz Tafertshofer, 1. Vorstand des Gebirgstrachtenvereins D’Ammerbergler Polling, sein historisches Wissen gekonnt unter Beweis gestellt hatte und auch der gemeinsame Plattler beider Vereine fehlerfrei absolviert worden war, stand der Zustimmung zur Patenschaft nichts mehr im Weg. „Ja, es ist uns eine Ehre und uns gfreits“, ließ Schwarzenbrunner verlauten. Gemeinsames Essen, Trinken und Tanzen besiegelte den Abend.

Bild: Heimat- und Trachtenverein Weilheim e.V.

Text: Franziska Zankl

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

Die Vorstandschaft der Huosigau Heimat- und Trachtenvereinigung lädt recht herzlich zur ordentlichen Jahreshauptversammlung 2017 ein. Sie findet am Freitag, den 17. März um 19.30 Uhr im Gasthaus „Oberbräu“, Obere Stadt, 82362 Weilheim statt.
Neben den obligatorischen Tagesordnungspunkten stehen die bisher nicht besetzen Ämter im Gauausschuss und die Durchführung von Gaufesten ab 2018 zur Diskussion. Wir bitten, diese Punkte vorab in euren Vereinen anzusprechen und nach Möglichkeit Lösungen dafür in die Versammlung mitzubringen. Jeder Verein sollte mit 3 Delegierten teilnehmen. Anträge müssen 14 Tage vor der Versammlung schriftlich beim Vorsitzenden eingehen.

Alte Hasen und junges Gemüse

Jugendleiter- und Vorplattlerschulung des Huosigau 2017

Zur jährlichen Mitarbeiterbildungsmaßnahme luden die Sachgebiete Jugend und Volkstanz/Schuhplattler im Februar nach Holzhausen am Ammersee ein. Gut 60 Teilnehmer – „alte Hasen“ aber auch „junges Gemüse“ aus den verschiedenen Gauvereinen folgten der Einladung.

In bewährter Weise wurden am Samstag vier verschiedene Kurse angeboten, von denen die Teilnehmer drei wählen konnten. Dieses Jahr standen Kommunikation im Verein, Archivieren von Plattlern, Osterkränze basteln und Tipps und Tricks rund ums Platteln und Drahn zur Auswahl. An dieser Stelle vielen Dank an die Referenten, die allesamt aus den Gauvereinen kommen: Hans Menzinger sen., Rainer Steinhart, Stefan Aster, Christine Hornsteiner und Melanie Schranner. Das Resümee der Teilnehmer zu den verschiedenen Kursen war durchaus positiv und jeder konnte bestimmt etwas mit nach Hause nehmen.

Da die Schulung dieses Jahr wieder in der Faschingszeit stattfand, konnte das Abendprogramm mit Tänzen gefüllt werden. Aber auch gemeinsames Singen, (Tanz)-Spiele und geselliges Ratschen kamen nicht zu kurz.

Den Sonntagmorgen begingen die Teilnehmer traditionell mit einem Gottesdienst, welcher von vier Mitgliedern des Raistinger Trachtenvereins gestaltet wurde. Ein herzlich’s Vergelt’s Gott hierfür.

Als vorletzten Punkt wurden in fünf Gruppen verschiedene Spiele in Theorie und Praxis besprochen, welche ohne große Hilfsmittel im Verein oder auf Ausflügen veranstaltet werden können.

Nach dem Mittagessen standen noch allgemeine Themen auf dem Programm, ehe sich alle Teilnehmer wieder Richtung Heimat aufmachten.

Wenn sich in den nächsten Jahren weiterhin so viele junge Leute, aber auch Erfahrene aus den Vereinen so zahlreich weiterbilden und gegenseitig ergänzen, steht einer ausgezeichneten Jugend- und Vereinsarbeit im Huosigau nichts im Wege!

Bericht Sofie Albrecht

Termine
  • 03.11.2018 19:00Starnberg - Herbst-Volkstanz
  • 09.11.2018 19:30Herbstgauversammlung
  • 10.11.2018 17:30Gau-Aktiven-Wertungsplatteln Losung 17:00 Uhr
  • 24.11.2018 16:00Probetermin Gaujugendgruppe
AEC v1.0.4
Sorgentelefon Ehrenamt
Die Bayerischen Staatskanzlei hat zur Unterstützung bei der Durchführung von Vereins- und Brauchtumsfesten ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ eingerichtet. 089/12 22 21 2 Ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ gibt es auch schon in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten.