Heimat- und Trachtenvereinigung “Huosigau” e.V.

Leitbild

PRÄAMBEL

Im Bewusstsein unserer Treue zu unserer Heimat Bayern und unserer Tracht sowie gemäß den Grundsätzen, die bei der Gründung des Trachtenverbandes im Jahre 1911 festgelegt wurden, haben wir uns dieses Leitbild gegeben. Damit schaffen wir eine verbindliche Grundlage für unsere Entscheidungen und unser Handeln im Arbeitsalltag und unseren Umgang miteinander. Wir setzen Maßstäbe, an denen wir uns selbst messen und an denen wir gemessen werden wollen.

Wir sichern hiermit die Zukunft unseres Verbandes.

Das sind wir:

  • Wir sind der Dachverband für die Gauvereine, das sind regionale Trachtenvereine mit Sitz im Fünfseenland, das Gebiet zwischen Ammersee, Starnberger See, Weilheim und München, sowie einem Verein in Nordamerika.
  • Als Mitglied im Bayerischen Trachtenverband repräsentieren wir unseren Gauverband auf Landesebene.
  • Unsere Aufgabe ist es, die allgemeinen Ziele unserer Mitgliedsvereine summarisch gegenüber dem Staat, dem Landesverband und der Öffentlichkeit zu vertreten, um gemeinsame Anliegen besser voranbringen zu können.
  • Wir verstehen uns als Dienstleister für die Gauvereine. Wir sind die kompetente Anlaufstelle für Fragen zur Kultur in den Bereichen Brauchtum, Tracht, Lied, Musik, Theaterspiel, Schuhplatteln, Tanz und Dialekt für unser Gebiet.
  • Wir wollen die Interessen der einzelnen Gauvereine feststellen, zusammentragen und auf einander abstimmen. Damit erreichen wir ein geschlossenes Bild der Trachtler und erzielen eine verstärkte Wirkung in der Öffentlichkeit, wenn wir diese Interessen vertreten.
  • Wir unterstützen die Gauvereine in den Bereichen, die über das reine Vereinsgeschehen hinausgehen, aber alle Vereine betreffen (z. B. Beschaffen von Fördermitteln, Standards für die Jugendförderung). Wir sehen uns mit in der Verantwortung für die rund 5.000 Mitglieder in den Trachtenvereinen.
  • Wir sind parteipolitisch und konfessionell neutral und ungebunden.
  • Wir arbeiten zusammen mit Organisationen und Verbänden, die ebenfalls auf dem Gebiet der Heimatpflege tätig sind. Wir bemühen uns um Kontakte zu anderen Institutionen, die der Trachtensache von Nutzen sein können.
  • Wir leisten mit unserer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Zukunftssicherung der Trachtenvereine.

Das sind unsere Werte:

  • Jeder von uns ist bereit, für die folgenden gemeinsam vereinbarten Werte einzustehen:
  • Heimatverbundenheit als das Bewußtsein für die Landesgeschichte und den Lebensraum
  • Stolz auf die Heimat und unsere bayerische Lebensart
  • Treue zur Tracht, zur Sprache und zur Tradition
  • Bewußtsein für die regionale Vielfalt der Traditionen
  • Respekt vor dem Menschen und der Kultur seiner Heimat
  • Glaubwürdigkeit
  • Ehrlichkeit und Offenheit
  • Kameradschaft und gegenseitiges Vertrauen
  • Uneigennützigkeit
  • Engagement
  • Achtung vor der Würde des Anderen
  • Christlich-abendländische Werte.

Das sind unsere Besonderheiten und Kompetenzen:

  • Wir leisten einen Beitrag zur Sicherung des in der Bayerischen Verfassung verankerten Kulturstaats, der die kulturelle Überlieferung schützt und die Eigenständigkeit der Regionen wahrt (Art. 3 und 3a BayVerf).
  • Wir alle identifizieren uns mit dem Auftrag und den Werten der Trachtensache.
  • Wir sind eine aktive Gemeinschaft für alle Generationen.
  • Wir verfügen über vielfältige berufliche Qualifikationen und haben Einblick in alle Bereiche des modernen Lebens. Zugleich verfügen wir über Wissen in Geschichte, Kultur, Brauchtum und Dialekt. Dieses können wir unseren Mitgliedern in allen Bereichen situationsgerecht zur Verfügung stellen.
  • Wir erweitern unsere Fähigkeiten und Qualifikationen entsprechend den aktuellen und zukünftigen Anforderungen unserer Tätigkeit.

Das machen wir:

  • Wir fördern und fordern die Gauvereine.
  • Wir geben den Gauvereinen Hilfestellungen, um sie in ihrer Tätigkeit zu unterstützen.
  • Wir kümmern uns als Kompetenzzentrum um Fragen der Aus- und Fortbildung unserer Mitglieder, organisieren z.B. Tagungen oder bieten Unterlagen zu Fachthemen an.
  • Wir bilden die Jugend aus in Themen wie Brauchtum, Tracht, Lied, Musik, Theaterspiel, Schuhplatteln, Tanz und Dialekt.
  • Wir organisieren Veranstaltungen, die auf Landes- und Gauebene stattfinden.
  • Wir werben Fördermittel ein.
  • Wir tauschen uns mit unseren Nachbargauen und dem mit uns befreundeten Gau Nordamerika aus und pflegen partnerschaftliche Beziehungen.
  • Wir vertreten die Trachtensache in der Gesellschaft.
  • Wir setzen uns für unser Bayern ein.

Das sind unsere Beweggründe:

  • Unser Ziel ist es, die Zukunft der Trachtensache zu sichern, was nur mit einem starken Dachverband möglich ist.
  • Wir setzen uns ein, weil Staat, Organisationen, Medien und die Öffentlichkeit einen Ansprechpartner brauchen, der die Trachtensache gesamthaft vertritt.
  • Ein gesundes Selbstbewußtsein motiviert uns zum ehrenamtlichen Handeln. Wir stehen dafür ein, unsere Werte in der Gesellschaft zu erhalten und damit auch der Jugend Halt zu geben.
  • Der Stolz auf unsere Heimat spornt uns an. Wir möchten mit der Begeisterung für unsere bayerische Lebensart, die wir persönlich so wertschätzen, andere anstecken. Wir wollen zum Tragen der Tracht, dem Anlaß entsprechend, anregen und dazu beitragen, daß das traditionelle Bild Bayerns in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird.
  • Wir wollen Jugendlichen die Möglichkeit geben, mit den traditionellen Werten und Gepflogenheiten unserer Heimat Bayern vertraut zu werden und sich in die Gesellschaft einzubringen.
  • Wir sehen die positiven Entwicklungen der Vergangenheit als ein wertvolles Fundament für die Zukunft an: Wir wollen das gute Alte stets erhalten und das Neue mitgestalten – auf festem Grund, zur rechten Stund`.

So arbeiten wir:

  • Wir arbeiten im Dialog mit den Gauvereinen gemeinschaftlich zusammen.
  • Wir schaffen in Abstimmung mit unseren Mitgliedern Rahmenbedingungen, die es den Gauvereinen ermöglichen, ihre Ziele in die Mitglieder hineinzutragen, und unterstützen sie bei der Umsetzung.
  • Der Gauvorstand trägt Sorge für die Einhaltung unserer Grundsätze.
  • Wir achten unser Gegenüber und handeln moralisch auf der Grundlage der christlich-abendländischen Werte.
  • Wir sind uns jederzeit der Vielfalt der Meinungen und Ausrichtungen innerhalb und zwischen den Gauvereinen bewusst. Diese Vielfalt macht das Trachtenleben so wertvoll. Wir versuchen deswegen stets, allen Besonderheiten und Wünschen so weit wie möglich gerecht zu werden.

Schlussbemerkung

Wir haben das Leitbild gemeinsam entwickelt und überprüfen regelmäßig Umsetzung und Aktualität. Wir leben unser Leitbild.

 

Weilheim, den 26. März 2010

Termine
  • 30.09.2017 20:00Gausänger- und Musikantentreffen
  • 21.10.2017 17:30Gau-Aktiven-Wertungsplatteln Losung 17:00 Uhr
  • 29.10.2017 8:00Bayerischer Löwe
  • 03.11.2017 19:30Herbstgauversammlung
AEC v1.0.4
Sorgentelefon Ehrenamt
Die Bayerischen Staatskanzlei hat zur Unterstützung bei der Durchführung von Vereins- und Brauchtumsfesten ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ eingerichtet. 089/12 22 21 2 Ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ gibt es auch schon in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten.