Heimat- und Trachtenvereinigung “Huosigau” e.V.

Der Huosigau

Liebe Trachtlerinnen und Trachtler,                         

Corona – jedem klingelt es in den Ohren bei dem Wort  – und doch in aller Munde mit fadem, bitterem Beigeschmack. Wie kann man dem Wort und dessen Auswirkungen den Schrecken und die unangenehmen Gefühle nehmen? Jetzt, wo wir doch wieder voll Hoffnung sind. Jetzt wo die Impfkampagnen angelaufen sind und Massentestungen allerorts stattfinden.

Gerne möchte ich versuchen, in dem Wort etwas Positives für uns als Vereinigung aber auch für jeden ganz persönlich zu finden.

C – vielleicht eine Chance, in alledem etwas Positives zu finden? Vielleicht die Wertschätzung für die Familie? Weiter zu unseren Trachtenfesten, Hoagarten und Vereinsabenden. Es schmerzt ein bisserl im Herzen und wie sehr sehnt man sich wieder nach Normalität. Aber man weiß auch zu schätzen, was man hatte und was bald hoffentlich wieder möglich sein wird.

O – Optimismus. Den muss man sich wahrlich bewahren! Sehen wir es als Prüfung und Anspruch für uns selbst, unsere Zuversicht nicht zu verlieren.

R – Reichtum. An was fehlt es und denn im Grunde? Wir alle haben ein Dach über den Kopf, etwas Anzuziehen, volle Kühlschränke und Gefriertruhen. Das sollten wir nicht vergessen und dankbar sein.

O – Organisationen. Für jede Gesinnung und jede Vorliebe gibt es eine Solche.  Wollen wir Sorge tragen dafür, dass unsere Trachtenvereinigung nicht gänzlich in einen Dornröschenschlaf fällt und sobald es wieder möglich ist, jeder in gewohnter Weise seinen Platz im Verein und im Gau wieder finden kann.

N – Notwendigkeit. Ist es wirklich notwendig jede Ferien an ein anderes Ziel auf der Erde zu fliegen? Für viele vielleicht ja. Manch einer hat dennoch vielleicht festgestellt, wie viel allein Bayern zu bieten hat und wie schön doch unsere Heimat ist.

A – Aufwärts. Ja das wird’s wieder gehen! Sicher nicht in 2 oder drei Wochen, aber: Tragen wir alle dazu bei, dass es das bald wieder tut und gehen dem Aufwärts schon einmal ein bisserl entgegen.

In diesem Sinne, durchhalten, Zähne zamm beißen – es wird alles über kurz oder lang wieder gut und „normal“ werden. Wenns so weit ist, stoßen ma drauf in einem Bierzelt mit Blasmusik an!

Sofie Albrecht und Florian Vief


Liebe Trachtlerinnen und Trachtler,

liebe Besucher unserer Internetseite,

 

aufgrund der aktuellen Situation sowie der bestehenden Beschränkungen haben wir bis auf weiteres sämtliche Gauveranstaltungen abgesagt.

Wir hoffen, dass wir bald wieder bei den verschiedensten Anlässen beinander sein können – bis dahin bitten wir Euch, auch in den Vereinen verantwortungsbewusst im Sinne unserer Gesundheit zu handeln.

 

Hoit’s zamm, passt’s auf Eich und andere auf und vor allem: bleibt’s gsund!

 

Die Gauvorstandschaft 

 


 

Grüß Gott

Als Besucher auf unseren Internetseiten haben Sie die Gelegenheit, Aktuelles und Wissenswertes über unseren Trachtengau und die ihm angeschlossenen Vereine zu erfahren.

Schauen Sie hinein und Sie werden neben einem umfangreichen Terminangebot die Vielfalt lebendiger Heimat- und Brauchtumspflege, aber auch Menschen in ihren schönen, historischen Trachten kennenlernen.

„Guates Altes erhalten und damit Gegenwart und Zukunft gestalten“.

Kinder beim Tanz

Alle Neuigkeiten finden Sie im Bereich Aktuelles

Huosigau

Huosigau – Gauwappen ©

Bayerischer Trachtenverband e. V. ©

Bayerischer Trachtenverband e. V. ©

Termine ab 2021
Sorgentelefon Ehrenamt
Die Bayerischen Staatskanzlei hat zur Unterstützung bei der Durchführung von Vereins- und Brauchtumsfesten ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ eingerichtet. 089/12 22 21 2 Ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ gibt es auch schon in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten.