Heimat- und Trachtenvereinigung “Huosigau” e.V.

Bayernwoche mit dem Bayerischen Trachtenverband

Der dritte Tag auf der Expo in Mailand

Da die Auftritte erst am Abend anstanden, konnte der ganze Tag für Besichtigungen in Mailand oder zum Kennenlernen ferner Länder auf der Expo genutzt werden.

Für alle Trachtler, die in ihrer zu Verfügung stehenden Zeit Mailand erkunden wollten, bot sich eine Rundfahrt mit dem Besichtigungsbus an. Die Fahrt begann beim Domplatz mit Duomo di Santa Maria Nascente und der Luxus Einkaufspassage Galleria Vittorio Emanuele II mit ihrem imposanten Glasdach. Vorbei ging es am Teatro alla Scala, dem weltbekannten  Opernhaus. Die Burg Castello Sforzesco konnte besichtigt werden, ebenso die grüne Lunge von Mailand, Parco Sempione. In der Basilica di Santa Maria dele Grazie hängt da Vincis „Abendmahl“ und im Museum Del Cenacolo Vinciano waren zahlreiche Bilder da Vincis zu bewundern.

Die Auftritte am dritten Tag auf der Expo standen erst Abends an, so dass Franceca Fenu, Projektassistentin Kulturprogramm Deutscher Pavillon EXPO Milano 2015, eine Besichtigung im Pavillon „Austria“ für die bayerischen Gäste organisierte. Der Rundgang war sehr angenehm und regte die Besucher an, die Nachhaltigkeit in ihrer Lebensweise in den Vordergrund zu stellen.

Während der Auftritte der Trachtler auf der Bühne am Deutschen Pavillon waren die Zuschauerplätze wieder vollständig ausgebucht. Das bayerische Brauchtum kommt in Italien sehr gut an und die teilnehmenden Gruppen, Gaugruppe Huosigau, Weilheimer Goaßlschnalzer, und De Hoaglichen, gaben ihr Bestes. Zum Abschluss der Auftritte auf der Expo 2015 reihten sich alle zu einem Erinnerungsfoto mit der Betreuerin vor Ort, Francesca Fenu, und Sebastian Stawowski, Regierungsrat im Wirtschaftsministerium, zuständig für die Organisation der Bayerischen Woche auf der Expo, ein.

Erol Altunay, Direktor Deutscher Pavillon EXPO Milano 2015 und Ulrich Rieger leit. Ministerialrat im Wirtschaftsministerium sowie Sebastian Stawowski luden alle Mitwirkenden zu einem Abschluss-Essen in das Familienrestaurant ein. Max Bertl bedankte sich bei allen fürs Mitwirken, vor allem bei Geschäftsführer Erich Tachedl für seine Vorarbeit zum Gelingen der Veranstaltungen und die Reiseleitung. Erol Altunay freute sich über die Auftritte und über die ehrenamtlichen Einsätze während der Bayernwoche in Mailand. Es war rundum eine gute und gelungene Sache, die dem Bayerischen Trachtenverband sicherlich weitere Auftritte und hohes Ansehen gebracht hat.

Christian Stawowski überreichte an alle Mitwirkenden als Dank einen Bierkrug (limitierte Auflage 400 Stück) von Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Ilse Aigner. Der Steinkrug steht für die Tradition in Bayern, der modern dargestellte Löwe verbindet die Tradition mit der Moderne.

Mit einem herzlichen Vergelts Gott  bei allen Verantwortlichen und einem „Prost“ auf die gemeinsame „EXPO 2015“ in Mailand verabschiedeten sich die Trachtler aus Bayern.

Text und Fotos: Anna Felbermeir

Termine
  • 24.11.2018 16:00Probetermin Gaujugendgruppe
  • 24.11.2018 19:30Olching - Volkstanzabend
  • 01.12.2018 17:00Starnberg - Rorateamt mit Herbergsuche
  • 16.12.2018 15:00Starnberg - Krippenspiel der Trachtenjugend
AEC v1.0.4
Sorgentelefon Ehrenamt
Die Bayerischen Staatskanzlei hat zur Unterstützung bei der Durchführung von Vereins- und Brauchtumsfesten ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ eingerichtet. 089/12 22 21 2 Ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ gibt es auch schon in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten.