Heimat- und Trachtenvereinigung “Huosigau” e.V.

Einladung zum Sommer-Brauchtumsstammtisch

An alle Brauchtumswarte, Vorstände und Interessierte in den Vereinen der Heimat- und Trachtenvereinigung Huosigau

Einladung zum Sommer-Brauchtumsstammtisch
(Treffen des Sachgebietes Mundart, Laienspiel, Brauchtum)
am Sonntag, den 29. Juni 2014
um 10 Uhr am Eingang zum Freilichtmuseum Glentleiten, An der Glentleiten 4, Großweil

„Vom Anbandeln zum Abdanken“ heißt die diesjährige Sonderausstellung im Freilichtmuseum Glentleiten. Diese besondere Ausstellung rund ums bayerische Hochzeitsbrauchtum wollen wir im Rahmen einer Sonderführung besuchen.
Eingeladen sind alle Brauchtumswarte, Vorstände und Interessierte der Huosigau-Vereine.

Programmdetails:
1. Treffen um 10:00 Uhr am Eingang wegen des verbilligten Gruppeneintritts (5 statt 7 Euro).
2. Jeder kann das Freilichtmuseum auf eigene Faust erkunden.
3. 11:00 Uhr – offizielle Eröffnung der Sonderausstellung.
4. 12:30 Uhr – gemeinsames Mittagessen in der Museumsgaststätte Glentleiten.
5. 14:00 Uhr – Führung durch die Sonderausstellung „Vom Anbandeln zum Abdanken“.

Auf vollzähliges Erscheinen der Vertreter aus den Gauvereinen sowie einen interessanten und griabigen Stammtisch freuen sich:

Xaver Kastl                                                  Michael Promberger

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Rückmeldung mit beiliegendem Antwortbogen bis spätestens Samstag, 14.06.2014 an Michael Promberger per Fax unter 08802-914 999, per Telefon unter 08802-682 oder per E-Mail unter michael.promberger@huosigau.de.

Weitere Informationen findet Ihr unter nachfolgender Internetseite http://www.glentleiten.de

Termine
  • 08.09.2018 9:00Starnberg - Gwandmarkt Trachtengwand aus zwoater Hand
  • 15.09.2018 20:00Vorplattlerprobe
  • 29.09.2018 16:00Probetermin Gaujugendgruppe
  • 03.11.2018 19:00Starnberg - Herbst-Volkstanz
AEC v1.0.4
Sorgentelefon Ehrenamt
Die Bayerischen Staatskanzlei hat zur Unterstützung bei der Durchführung von Vereins- und Brauchtumsfesten ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ eingerichtet. 089/12 22 21 2 Ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ gibt es auch schon in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten.