Heimat- und Trachtenvereinigung “Huosigau” e.V.

Neues anfangen und Bewährtes beibehalten

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im Huosigau

Zur jährlichen Hauptversammlung trafen sich Vertreter aus den Huosigau-Vereinen und der Gauausschuss unter 1. Gauvorstand Florian Vief im März beim Oberbräu in Weilheim. Hierzu durfte auch der zweite Bürgermeister der Stadt Weilheim, Herr Horst Martin begrüßt werden, welcher ein hervorragendes Grußwort sprach.
Neben den üblichen Tagesordnungspunkten hielten die Sachgebiete ihre Berichte, welche durchgehend beinhalteten, dass sich einiges tut im Huosigau. Besonders in der heutigen Zeit von Terminfluten und technischem Fortschritt soll und darf man nicht stehen bleiben, sondern muss Altbewährtes pflegen, sich positiven Neuerungen aber nicht verschließen.
1. Gauvorstand Florian Vief bedankte sich bei allen Sachgebieten für ihre Arbeit; besonders bei der Jugend, ohne die es keine Zukunft gibt, sowie für die Unterstützung der Gauvereine. Ebenso sprach er ein Vergelt´s Gott bei Sepp Braumiller und seinen Begleitern für das Tragen der Gaustandarte bei vielen verschiedenen Anlässen.
Am Ende des Berichtes des Vorsitzenden betonte Florian Vief, dass er die Wahl zum 1. Gauvorstand vor 3 Jahren nicht bereue und sich in dieser Rolle wohl fühle. Besonders die freundschaftliche Zusammenarbeit im Gauausschuss hob er hervor.

Nach der Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes wurde Roland Happach zum Wahlleiter mit Christl Haas und Horst Martin als dessen Helfer von der Versammlung gewählt. In geheimer Abstimmung wurden Florian Vief zum 1. Gauvorstand, Uschi Sieber zum 2. Gauvorstand, Wolfgang Kurz zum Gaukassier und Monika Bösl zur Gauschriftführerin gewählt.

Folgende Personen vervollständigen den Gauausschuss; die Wahl erfolgte per Akklamation:
stv. Gauschriftführerin und stv. Gaumusikwartin Rosemarie Sollinger, Gaumusikwart Roland Kopf, Gautrachtenwartin Ulrike Promberger, stv. Gautrachtenwartin Stefanie Greimel, Mundart/Brauchtum/Laienspiel Xaver Kastl, stv. Mundart/Brauchtum/Laienspiel Michael Promberger, Gau-Internetbeauftragter Helmut Luichtl.
Im Sachgebiet Volkstanz Schuhplattler, sowie in der Jugend fand die Wahl bei der Mitarbeiterbildungsmaßnahme im Februar statt. Die Vorschläge wurden von der Versammlung bestätigt: 
1. Gauvorplattler Rainer Steinhart, 2. Gauvorplattler Stephan Pfennigmann, Gauvortänzer Stefan Aster, Gauvortänzerin Sofie Albrecht
1. Gaujugendleiter Stephan Pfennigmann, 2. Gaujugendleiter Konstantin Stavrangelis, 3. Gaujugendleiterin Sofie Albrecht
Beisitzer für die nächsten 3 Jahre sind: Sepp Braumiller, Barbara Gilg, Christine Müller.
Revisoren Roland Happach und Günter Lederer.
Die Posten Gauliederwart und Gaupressewart bleiben weiterhin unbesetzt.

Den ausgeschiedenen Ausschussmitgliedern Magnus Happach und Gretl Ginder wurde mit einer kleinen Ansprache und einem Geschenk für deren Einsatz für den Huosigau gedankt.

Mit einer herzlichen Laudatio und einer Anerkennung, welche die Jugendleiter der Vereine gestiftet haben, bedankte sich stv. Gaujugendleiterin Sofie Albrecht besonders bei Barbara Gilg für ihr Engagement in der Gaujugend der letzten Jahre.
Nachdem der neue Gauausschuss gebildet war, führte 1. Gauvorstand Florian Vief durch die weitere Tagesordnung. Besonders erfreulich hierbei ist, dass es dieses Jahr wieder Huosigau-Heimattage geben wird. Diese finden am 6. und 8. September in Geltendorf statt.

Des Weiteren wurden die Richtlinien zur Verleihung von Gauehrenzeichen dahingehend geändert, dass die Jahre der Ausübung eines Amtes angehoben wurden. Im Gegenzug bedarf es keiner besonderen Verdienste mehr, da allein die Ausübung eines Amtes bereits einen besonderen Verdienst darstellt.
Zu guter Letzt bedankte sich Florian Vief bei Allen und schloss mit den Worten: „Höre nie auf, Neues anzufangen – fange nie an, Bewährtes aufzuhören.“

Bericht © Sofie Albrecht
Fotos © Sepp Eberle

Huosigau - Jugend

Huosigau – Jugend

Huosigau - Ausschuss

Huosigau – Ausschuss

Termine
  • 08.12.2019 14:00Starnberg - Krippenspiel der Trachtenjugend
  • 22.12.2019 15:00Weihnachtskonzert der Würmtaler Blasmusik
  • 22.12.2019 16:00Starnberg - Adventliche Stund
  • 07.02.2020 18:00Dießen - Bairisch-moderner Tanzabend
AEC v1.0.4
Sorgentelefon Ehrenamt
Die Bayerischen Staatskanzlei hat zur Unterstützung bei der Durchführung von Vereins- und Brauchtumsfesten ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ eingerichtet. 089/12 22 21 2 Ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ gibt es auch schon in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten.