Heimat- und Trachtenvereinigung “Huosigau” e.V.

Ein rundum gelungener Abend

Einen musikalisch vielseitigen Abend konnte man am Freitag, den 29. September beim Herbsthoagart des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim erleben. In den unterschiedlichsten Besetzungen wurde der Abend gestalten, unter anderem mit der Grainau Musi, die den Abend schmissig eröffnete und immer wieder die Füße zum Wippen brachte. Der Raistinger Jugendgsang zeigte sein Können und erntete viel Applaus. Eine Besonderheit des Abends war die „Misch-Masch-Musi“ unter der Leitung von Sabine Gruber-Heberlein. Die drei Musikantinnen, gerade einmal 7, 8 und 10 Jahre alt, zeigten dass auch die Jüngsten wie Profis vor dem vollen Vereinsheim ihre Stücke zum Besten geben können. Friedl Entenmann führte gekonnt durch den Abend und entlockte ihnen, dass sie doch „a bisserl nervös“ waren. In der Pause wurde die Misch-Masch-Musi dann von der Saitenmusik Schmid/Würr abgelöst. Auch Kaspar Spiel Junior und Senior, sowie der „Zamgwürfelte Haufen“, wie sich die erst seit kurzem bestehende Gruppe des Trachtenvereins selbst bezeichnete, trugen zu einem kurzweiligen Abend bei. Für die ruhigeren Töne waren die Ohlstadter Sängerinnen zuständig, die mit ihren Texten auch nachdenklich stimmten. Margarete Bader von den Ohlstadter Sängerinnen machte auf die ehrenamtliche Arbeit an der Haunerschen Kinderklinik aufmerksam und durfte sich freuen als Friedl Entenmann verkündete, dass alle Spenden des Abends an die Elterninitiative Intern 3 gehen, die Eltern mit krebskranken Kindern auf vielfältige Weise unterstützt. Über 400 Euro kamen so zusammen, die vom Heimat- Trachtenverein auf 500 Euro aufgerundet wurden. Der Abend klang, wie man es sich auf einem Hoagart wünscht, mit viel Musik aus und zeigte wie sehr Musik verbindet.

Bericht und Foto Franziska Zankl

Termine
  • 29.10.2017 8:00Bayerischer Löwe
  • 03.11.2017 19:30Herbstgauversammlung
  • 04.11.2017 19:00Starnberg - Herbst-Volkstanz
  • 18.11.2017 16:00Probetermin Gaujugendgruppe
AEC v1.0.4
Sorgentelefon Ehrenamt
Die Bayerischen Staatskanzlei hat zur Unterstützung bei der Durchführung von Vereins- und Brauchtumsfesten ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ eingerichtet. 089/12 22 21 2 Ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ gibt es auch schon in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten.