Heimat- und Trachtenvereinigung “Huosigau” e.V.

Monatsarchive: Oktober 2018

Junges Gemüse und ein paar alte Hasen …

… trafen sich zum 1. Gaujugendvolkstanz für Jugendliche ab 15 Jahren aus dem Huosigau.

Eingeladen hatten die Gaujugendleiter; aus ihrer Sicht ist es besonders wichtig, explizit Veranstaltungen für Jugendliche anzubieten. Durch den Abend führte Gauvortänzer Stefan Aster, für den musikalischen Rahmen sorgte eine schmissige Ziach-Gitarrenmusi. In geselliger Runde wurde Bekanntes und Unbekanntes getanzt, aber auch der Spaß kam bei einigen (Tanz-)Spielen nicht zu kurz. Am anspruchsvollsten war wohl die Münchner Francaise, welche aber AUSGEZEICHNET funktioniert hat.

Der schönste Lohn für die Organisatoren ist es zu sehen, dass alle eine fetzen Gaudi hatten und man hört: „mia gfrein uns scho auf nächste Moi!“

Danke an alle, die zu diesem kurzweiligen Abend beigetragen haben, es war AUSGEZEICHNET!
Bis nachsts Johr.

Fotos und Bericht © Sofie Albrecht

Einladung zum Brauchtumsstammtisch

An alle Brauchtumswarte, Vorstände und Interessierte in den Vereinen der Heimat- und Trachtenvereinigung Huosigau
Einladung zum Brauchtumsstammtisch
(Treffen des Sachgebietes Mundart, Brauchtum, Laienspiel)
am Samstag, den 17. November um 14:00 Uhr in Wessobrunn
Treffpunkt:
Im Klosterhof vor dem Römerturm bzw. der Pfarrkirche

Wir besichtigen das Kloster Wessobrunn mit einer Führung. Hierbei bekommen wir das historische Quellenhaus, die ehemaligen Klostergebäude und den Prälatentrakt zu sehen.
Anschließend führt uns Herr Albin Völk noch durch das neue Museum des Kultur- und Geschichtsvereins „Wessofontanum“. Zum Abschluss setzen wir uns zum geselligen und informativen Stammtisch im Gasthof zur Post in Wessobrunn zusammen.

Eingeladen sind alle Brauchtumswarte, Vorstände und Interessierte der Huosigau-Vereine.

Programm:
1. Besichtigung mit Führung des Kloster Wessobrunns
2. Vorstellung des neuen Museums des Vereins „Wessofontanum“
3. Gestaltung der folgenden Brauchtumsstammtische (Ideen und Wünsche sind
willkommen)
4. Fragen, Wünsche, Anregungen


Auf vollzähliges Erscheinen der Vertreter aus den Gauvereinen sowie einen interessanten und griabigen Stammtisch freuen sich:

Xaver Kastl                                                                                  Michael Promberger

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Rückmeldung an Michael Promberger mit unten stehendem Antwortbogen bis spätestens Sonntag, 11. November 2018 per Fax unter 08802-914 999 oder per E-Mail unter michael.promberger@huosigau.de.

Antwortbogen

Gröbenzeller Trachtler im bayerischen Landtag

Zu einem Besuch in den bayerischen Landtag lud CSU-Generalsekretär Markus Blume am 21.9 eine Gruppe von etwa 80 Trachtlern nach München ein.
Standesgemäß gekleidet in Lederhosen und Dirndlgewand machte sich auch eine kleine Gruppe des Gröbenzeller Trachtenvereins auf den Weg in das Maximilianeum.
 
Nach einer kurzen Begrüßung durch Markus Blume, erklärte dieser den Anwesenden einige geschichtliche Details zum Bauwerk sowie dessen Nutzung in der heutigen Zeit. Bei der darauffolgenden Führung durch den Plenarsaal hatten die Besucher auch einmal selbst die Möglichkeit, Plätze einzunehmen, die sonst nur hochrangigen Politikern vorbehalten sind.
Die Trachtler bekamen ebenfalls die Chance, noch einige Fragen an den Generalsekretär sowie dessen Kollegin und stellvertretende Bezirkstagspräsidentin Frederike Steinberger zu stellen. Über eine Stunde lang nahmen sich die beiden die Zeit, sich zu ihren Aufgaben sowie zu aktuellen politischen Themen zu äußern.
Nach einem gemeinsamen Foto ließ die Gruppe den Abend bei Speis und Trank in der hauseigenen Landtags Gaststätte ausklingen.

Bericht und Fotos – Peter Burkhart

Termine
  • 24.11.2018 16:00Probetermin Gaujugendgruppe
  • 24.11.2018 19:30Olching - Volkstanzabend
  • 01.12.2018 17:00Starnberg - Rorateamt mit Herbergsuche
  • 16.12.2018 15:00Starnberg - Krippenspiel der Trachtenjugend
AEC v1.0.4
Sorgentelefon Ehrenamt
Die Bayerischen Staatskanzlei hat zur Unterstützung bei der Durchführung von Vereins- und Brauchtumsfesten ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ eingerichtet. 089/12 22 21 2 Ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ gibt es auch schon in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten.