Heimat- und Trachtenvereinigung “Huosigau” e.V.

Eine Idee zwei Vereine

Letztes Jahr gab es zum ersten Mal einen gemeinsamen Boarischen Tanz des Gebirgstrachtenvereins „d’Ammerbergler“ Polling und des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim. Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Boarischen Tanz, am Samstag, den 17. November ab 20 Uhr in der Tiefenbachhalle in Polling. Doch was ist das Besondere an dieser Zusammenarbeit? „Der jeweils andere Verein ist im anderen Ort Mitorganisator, wir agieren sozusagen „interkommunal““ erklärt Martin Schwarzenbrunner, 1. Vorstand des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim. Vor 50 Jahren sei eine solche Zusammenarbeit noch nicht möglich gewesen, wissen die beiden Vorplattler Josef Zwerger aus Polling und Markus Abenthum jun. aus Weilheim. Eine Freundschaft, die auch außerhalb vom Trachtenverein verbindet und gemeinsame Mitglieder machen einen reibungslosen Ablauf und viel Freude an der Zusammenarbeit möglich. Bei einem der letzten Vorbereitungstreffen der Vereine wurden die Vorteile erörtert. „Man merkt was man zusammen alles schaffen kann“, das Miteinander, merkt man der Organisations-Gruppe an, ist ihnen am Wichtigsten.

Ein großer Dank geht an die Sparkasse Oberland für die Unterstützung des Tanzes, der, nachdem er letztes Jahr in der Weilheimer Hochlandhalle stattfand, nun den Standort wechselt und in der Pollinger Tiefenbachhalle ausgerichtet wird. Die Jochberg Musikanten sorgen für Stimmung und auf viele Tanzbegeisterte freuen sich die Vereine!

Foto und Bericht © Franziska Zankl

Termine
  • 24.11.2018 16:00Probetermin Gaujugendgruppe
  • 24.11.2018 19:30Olching - Volkstanzabend
  • 01.12.2018 17:00Starnberg - Rorateamt mit Herbergsuche
  • 16.12.2018 15:00Starnberg - Krippenspiel der Trachtenjugend
AEC v1.0.4
Sorgentelefon Ehrenamt
Die Bayerischen Staatskanzlei hat zur Unterstützung bei der Durchführung von Vereins- und Brauchtumsfesten ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ eingerichtet. 089/12 22 21 2 Ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ gibt es auch schon in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten.