Heimat- und Trachtenvereinigung “Huosigau” e.V.

Monatsarchive: Oktober 2018

Junges Gemüse und ein paar alte Hasen …

… trafen sich zum 1. Gaujugendvolkstanz für Jugendliche ab 15 Jahren aus dem Huosigau.

Eingeladen hatten die Gaujugendleiter; aus ihrer Sicht ist es besonders wichtig, explizit Veranstaltungen für Jugendliche anzubieten. Durch den Abend führte Gauvortänzer Stefan Aster, für den musikalischen Rahmen sorgte eine schmissige Ziach-Gitarrenmusi. In geselliger Runde wurde Bekanntes und Unbekanntes getanzt, aber auch der Spaß kam bei einigen (Tanz-)Spielen nicht zu kurz. Am anspruchsvollsten war wohl die Münchner Francaise, welche aber AUSGEZEICHNET funktioniert hat.

Der schönste Lohn für die Organisatoren ist es zu sehen, dass alle eine fetzen Gaudi hatten und man hört: „mia gfrein uns scho auf nächste Moi!“

Danke an alle, die zu diesem kurzweiligen Abend beigetragen haben, es war AUSGEZEICHNET!
Bis nachsts Johr.

Fotos und Bericht © Sofie Albrecht

Gröbenzeller Trachtler im bayerischen Landtag

Zu einem Besuch in den bayerischen Landtag lud CSU-Generalsekretär Markus Blume am 21.9 eine Gruppe von etwa 80 Trachtlern nach München ein.
Standesgemäß gekleidet in Lederhosen und Dirndlgewand machte sich auch eine kleine Gruppe des Gröbenzeller Trachtenvereins auf den Weg in das Maximilianeum.
 
Nach einer kurzen Begrüßung durch Markus Blume, erklärte dieser den Anwesenden einige geschichtliche Details zum Bauwerk sowie dessen Nutzung in der heutigen Zeit. Bei der darauffolgenden Führung durch den Plenarsaal hatten die Besucher auch einmal selbst die Möglichkeit, Plätze einzunehmen, die sonst nur hochrangigen Politikern vorbehalten sind.
Die Trachtler bekamen ebenfalls die Chance, noch einige Fragen an den Generalsekretär sowie dessen Kollegin und stellvertretende Bezirkstagspräsidentin Frederike Steinberger zu stellen. Über eine Stunde lang nahmen sich die beiden die Zeit, sich zu ihren Aufgaben sowie zu aktuellen politischen Themen zu äußern.
Nach einem gemeinsamen Foto ließ die Gruppe den Abend bei Speis und Trank in der hauseigenen Landtags Gaststätte ausklingen.

Bericht und Fotos – Peter Burkhart

Sorgentelefon Ehrenamt
Die Bayerischen Staatskanzlei hat zur Unterstützung bei der Durchführung von Vereins- und Brauchtumsfesten ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ eingerichtet. 089/12 22 21 2 Ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ gibt es auch schon in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten.