Heimat- und Trachtenvereinigung “Huosigau” e.V.

Vereine

Vereinsbeiträge – Vorankündigungen – Berichte

70 Jahre H.u.T. Geltendorf

Zum Start der Huosigau-Heimattage 2019 lud der Heimat- und Trachtenverein Geltendorf am 13.4.2019 zum Festabend ein.
Fast pünktlich begann 1. Vorsitzender Wolfgang Kurz und begrüßte neben den Ehrengästen und Vereinen vor allem die Mitwirkenden des Festabends in der Turnhalle. Besonders freute er sich, dass sich darunter gleich 2 Gruppen aus Geltendorf befanden. Der Geltendorfer Dreigsang aus den Reihen des Gesangvereins, sowie die Geltendorfer Stubenmusik sorgten zusammen mit der Erlbach Musi, dem Heuwinkl Zwoagsang und der Blaskapelle Türkenfeld für einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend.

Die musikalischen Darbietungen wurden jeweils nur kurz für einen Schwank aus der Vereinschronik bzw. für ein Grußwort unterbrochen. 1. Bürgermeister Wilhelm Lehmann berichtete in seinen Ausführungen etwas zur Geschichte von Geltendorf. 1. Gauvorstand Florian Vief hatte die wohl schönste Aufgabe des Abends. Er durfte gleich drei Vereins-mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihren Einsatz im Vereinsleben auszeichnen. Elisabeth Ferstl und Anneliese Schormayer erhielten das bronzene, Christa Haas das silberne Gauehrenzeichen.

Bericht und Foto © Stephan Kurz, HTV Geltendorf

Volles Haus beim Trachtenmarkt

Am Palmmarktsonntag, den 7. April, wurde wieder Tracht für jedermann im Feyerabendhaus verkauft. Von Dirndl über Lederhosen, Schuhe und Accessoires bis hin zu Kindertrachten war viel zu finden auf dem 8. Trachtenmarkt des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim. „ Es war wieder sehr schön“, resümiert Doris Kronas, Gwandwartin und Organisatorin des Trachtenmarktes. „Es waren viele Helfer und es lief rund“, zeigte sie sich zufrieden. 1432 Teile von 87 Verkäufern wurden angeboten, davon wurde ein Drittel verkauft. 700 Besucher strömten von 9-13 Uhr durch die drei voll bestückten Räume. Ein Dank geht an die VHS, die Ihre Räume für das Wochenende bereitgestellt hat.

Bericht und Fotos © Franziska Zankl

Haunshofer Festtage

Einladung zu den Haunshofer Festtagen vom 15.05. – 19.05.2019

Liebe Trachtenkameraden

Der Heimat- und Trachtenverein Haunshofen feiert vom 15.05. – 19.05.2019 im Rahmen der „Haunshofer Festtage“ das 100-jährige Gründungsfest.
Durch Eure Teilnahme an diesen Veranstaltungen würdet Ihr es uns ermöglichen diese „Haunshofer Festtage“ zu einem einmaligen Ereignis für unsere Ortschaft werden zu lassen.
Die verschiedenen Veranstaltungen anlässlich unserer Festtage sind wie folgt angesetzt:

   
15.05.2019Kanonen und Kanoniertreffen / Tag der Nachbarschaft
11:00 UhrAnkunft Kanonen
12:00 UhrMittagessen mit der Haunshofer Musikkapelle
Ausstellung Kanonen
14:30 UhrSalut schießen am Fisselberg
Anschließend gemütliche Zusammenkunft
19:00 UhrTag der Nachbarschaft
Sternmarsch
17.05.2019Heimatabend
20:00 UhrUnterhaltung mit der Haunshofer Musikkapelle
19.05.2019Festsonntag mit 100-jährigem Gründungsfest
08:30 UhrKirchenzug
08:45 UhrFeldgottesdienst
14.00 UhrFestumzug

Hubert Kergl
Vorstand

 

Trachtenmarkt im Vereinsheim

Am Sonntag, den 7. April, findet wieder der Trachtenmarkt des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim statt. Von 9:00 – 13:00 Uhr können wieder Tracht, Boarisches Gewand und Accessoires für groß und klein angeboten und gekauft werden. Dieses Jahr gibt es eine neue Nummernvergabe, da sich das Sortieren der inzwischen sehr hohen Nummern als schwierig herausgestellt hat. Vorjahres-Verkäufernummern sind deshalb leider nicht mehr gültig.
Neue Nummern können angefragt werden unter: 0881/9248933

Zur Vereinfachung der Kleider-Erfassung gibt es eine Excel-Tabelle zum Download auf der Website vom H.u.T. Weilheim, bei der die Etiketten automatisch erstellt werden können. Außerdem liegen Vordrucke im Vereinsheim aus.

Die Annahme erfolgt am Donnerstag, den 4. April von 19:00 – 20:00 Uhr, am Freitag, den 5. April. von 15:00 – 17:00 Uhr.

Die Abholung ist am Sonntag, den 7. April. von 17:00 – 18:00 Uhr möglich.

Weitere Informationen gibt es unter: www.hut-weilheim.de und 0881/9248933

Bericht © Franziska Zankl

Die Weilheimer Goaßlschnalzer auf Tournee

Vom 31.Januar 2019 bis zum 2.Februar 2019 hatten die Weilheimer Goaßlschnalzer eine ganz besondere Auftrittsmöglichkeit. Mit der Blaskapelle Bad Bayersoien gingen sie auf eine kleine Deutschland Tournee. Anlässlich der Musikparade 2019 traten die Goaßler gemeinsam mit den Bayersoier Musikern in der Volkswagen Halle in Braunschweig, zweimal in der Messehalle in Erfurt und zum Abschluss in der Kölner Lanxess Arena auf. Die Musikparade gilt als Europas erfolgreichste Tournee der Militär- und Blasmusik, mit Kapellen und Marching-Bands aus der ganzen Welt. Unsere acht Goaßler und Musiker verbrachten knapp 2000 Kilometer im Bus und traten insgesamt vor ca 22.000 Zuschauern auf. Gemeinsam mit der überragenden Mannschaft aus Bad Bayersoien hatten Sie eine spannende Zeit. Wir bedanken uns recht herzlich für die Zeit und die Einladung bei der Bad Bayersoier Blaskapelle.

Bericht © Franziska Zankl

Fotos © Blaskapelle Bad Bayersoien

Verleihung Kulturpreis der Gemeinde Polling

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde am 15.01.2019 empfing der Trachtenverein Polling eine besondere Ehre. Ihm wurde der Kulturpreis 2018 von der Gemeinde verliehen. Die Laudatio verlas der Kulturreferent Michael Jarnach der Gemeinde Polling. Er lobte den Verein, der sich für die Stärkung der heimatlichen Identität einsetzt.

1. Vorstand Franz Tafertshofer nahm die Auszeichnung bescheiden entgegen und bedankte sich im Namen vom ganzen Verein für die Auszeichnung mit dem Kulturpreis 2018.

Bericht und Foto © Petra Zwerger
Verleihung Kulturpreis der Gemeinde Polling

Ehrungen bei den Olchinger Trachtlern

Im Zuge der diesjährigen Adventfeier der Olchinger Trachtler wurden Mitglieder vom 1. Vorstand Otto Reich für ihre langjährige Vereinstreue geehrt. Dies waren Georg Jennuwein und Sabrina Beulen für 20 Jahre sowie Anna Müller-Bergmeier für 10 Jahre (Bild v. re. n. li.) . Die Jubilare erhielten eine Urkunde.

Rolf Jennuwein (Bild li.) legte vor kurzem sein Amt als Schriftführer nach 22 Jahren nieder. Otto Reich bedankte sich, auch im Namen der gesamte Vorstandschaft, mit einem Geschenk für die stets gute Zusammenarbeit und für seinen unermüdlichen Einsatz.

Text: Doris Hillen
Foto: Michael Hillen

Olching Ehrung

Weilheim – Waschen, Legen, Kuppeln!

Im Januar 2019 ist es wieder soweit und die Theatergruppe des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim präsentiert ihr neues Stück! Dieses Mal geht es in den Hinterhof mit „QuadratRatschnSchlamassl“, einem Schwank in drei Akten von Ralph Wallner.

Frau Gugl und Frau Hupf sind seit Jahren Nachbarinnen. Die Hausmeisterin und die Friseurin verstehen sich blendend. Beim täglichen Kaffeeklatsch im Hinterhof wird leidenschaftlich getratscht,g ekichert und natürlich Guglhupf gegessen.

Doch schlechte Post, dramatische Geheimnisse und lustige Witwen halten die beiden auf Trab. Aus Geldnot entsteht eine Geschäftsidee. Partnervermittlung unter der Trockenhaube.

Waschen, Legen, Kuppeln!

Aber die Verstrickungen im Leben sind viel verworrener als gedacht. Alte und neue Lieben bringen den Hausfrieden gehörig durcheinander, und das Schlamassl nimmt seinen Lauf.

Spieltage 11./12. Januar, 18./19. Januar, Beginn 20 Uhr sowie am 13. und 20. Januar, Beginn bereits um 15 Uhr.

Jetzt noch schnell Karten und somit das perfekte Weihnachtsgeschenk sichern!

Karten sind bei der Kreisboten Vorverkaufsstelle in der Sparkasse Oberland am Marienplatz 2-6 erhältlich.

Bericht Franziska Zankl

Weilheim – Krippensegnung

Am Samstag, den 24. November 2018, kam der Krippenbaukurs des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim zu einem feierlichen Abschluss.

Alle gebauten Krippen wurden von Diakon Nesslauer und Pfarrer Wellner in der Aula der Hardtschule gesegnet. Umrahmt wurde die Feier von der Ammertaler Hausmusik. In einem Zeitraum von zweieinhalb Monaten wurden sechs individuelle Krippen und eine Krippenerweiterung gebaut. Dabei entstanden heimatliche Krippen, eine Stil- und eine Laternenkrippe, sowie eine Darstellung von vier Szenen im orientalischen Stil. Martin Schwarzenbrunner, 1. Vorsitzender des Heimat- und Trachtenverein, stellte darüber hinaus das Team um Krippenbaumeister Eckhard Bahle vor. Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde, bei deren Verleihung die Spartensprecherin Brigitte Holeczek auch die jeweiligen Besonderheiten einer jeden Krippe hervorhob. Die rund 100 Besucher, darunter auch viele ehemalige Kursteilnehmer, ließen den Nachmittag mit Gesprächen über Bauweisen und Techniken ausklingen.

Text und Foto Franziska Zankl

Weilheim – Ehre wem Ehre gebührt

Am Samstag, den 24.11.2018, fand der traditionelle Ehrabend des Heimat- und Trachtenvereins Weilheim statt.

Wie jedes Jahr ging es um die „Auszeichung von Personen die dem Verein langjährig verbunden sind oder sich durch besondere Leistungen um den Verein verdient gemacht haben.“, erklärt Martin Schwarzenbrunner, 1. Vorsitzender des Vereins. Neben den langjährigen Mitgliedschaften, wie zum Beispiel die 70 jährige Vereinstreue von Sofie Bischel  gab es auch drei Sonderehrungen für besondere Verdienste. Vroni Entenmann wurde für ihre Tatkräftige Jugendarbeit und ihr Engagement der Organisation des Kindersingens geehrt. Ausgezeichnet wurden außerdem Franz Obermeier für seine wertvolle Tätigkeit der Vereinsdokumentation als Vereinsfotograf und Klaus Kriegisch für sein Engagement und als Leiter der Goaßlschnalzer, welche dieses Jahr den Heimatpreis Oberbayern entgegennehmen durften.

Als neues Ehrenmitglied wurde Rosemarie Schmid bekannt gegeben, die vor über 25 Jahren das Herbstsingen „Da Summa is uma“ ins Leben gerufen hat. Für die musikalische Untermalung und Gestaltung des Abends sorgten die Ammertaler Hausmusik, die Aktiven des Trachtenvereins, sowie die Notfall Musi.

Text und Foto Franziska Zankl

Termine
  • 21.09.2019 14:00Brauchtumsstammtisch
  • 04.10.2019 19:30Gaujugendvolkstanz
  • 12.10.2019 19:30Preisplatteln - Übungsabend - Aktive
  • 19.10.2019 19:00Starnberg - Kirtavolkstanz
AEC v1.0.4
Sorgentelefon Ehrenamt
Die Bayerischen Staatskanzlei hat zur Unterstützung bei der Durchführung von Vereins- und Brauchtumsfesten ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ eingerichtet. 089/12 22 21 2 Ein „Sorgentelefon Ehrenamt“ gibt es auch schon in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten.